about

Der Jazzpianist Stefan Holweg begibt sich mit seinen Kompositionen in das Spannungsfeld zwischen europäisch geprägtem „Modern Jazz“ und „Traditional Jazz“. Seine differenzierte Ausdrucksfähigkeit reicht dabei von „poetisch-schwebend“ über „federleicht swingend“ (Beate Sampson, BR4) bis hin zu „eloquent und risikoreich“ (JAZZt-hing, Nr. 66).
Seine Eigenkompositionen sind voller Energie und Emotionen.
Stefan Holweg studierte von 1996 bis 2000 an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg Jazzpiano bei Martin Schrack mit Abschluß Diplom-Musiklehrer Jazzpiano.

Neben der Teilnahme an zahlreichen Workshops u.a. "generations 98" in Frauenfeld (Schweiz) mit Joe Lovano, George Grunz, "Masterclass" mit John Taylor in Berlin, "Barry Harris Workshop" an der Manhattan School of Music in New York, Stanford Jazzworkshop 2001 mit Benny Green, Christian McBride, int. Jazzworkshop 2002 Salzburg mit Gary Dial, John Riley, Wolfgang Muthspiel, Dick Oats, Summer Jazz Workshop Amsterdam 2008/2009/2015 mit John Riley, Phil Markowitz, Harmen Fraanje nahm er u.a. Unterricht bei Gary Dial "Manhattan School of Music".

Er ist als Lehrer an der städtischen Musikschule Nürnberg und der Musikschule Fürth, sowie als freiberuflicher Lehrer für Jazzpiano und Dozent bei Workshops tätig und leitet seit 2002 eine Bigband und diverse Ensembles an den Musikschulen Nürnberg und Fürth.

Er spielt in zahlreichen Projekten und Bands im In- und Ausland, wie z.B. mit Pop- und Soulbands (u.a. "Trio Washington", John Davis) oder der Skaband "Papa Skaliente" u.a. in Italien (Jazzfestival Venedig 2004), Griechenland (Club Med), Nürnberg (Gostenhofer Jazztage), München (Bayerischer Hof).
Zu seinen Auftraggebern zählen u.a. renommierte Firmen wie Audi, BMW, Dresdner Bank, Mercedes Benz, Siemens, Telekom, Lufthansa, Datev.

Seit 1995 ist tritt er als Solopianist sowohl in Konzerten als auch in diversen Bars und Clubs auf und war bei der Fernsehsendung "Stadtgespräch" auf "Franken Fernsehen" zu hören.

In seinem eigenen Jazztrio "Stefan Holweg Trio" ist er nicht nur als Musiker, sondern auch als Komponist tätig. Das "Stefan Holweg Trio" machte 2004 und 2006 Aufnahmen für den Bayerischen Rundfunk und veröffentlichte 2005 die CD "Talking Friends" mit Kompositionen Stefan Holwegs bei dem Label Xolo Music. Im Sommer 2015 ist die neue CD „Resilienz“ von Stefan Holweg mit neuen Eigenkompositionen und seinem
unverwechselbaren, eigenen Sound erschienen.

Er spielte bei Musicals u.a. "Joseph" (Bamberg) und ist Korrepetitor für Gesang und Dozent für Jazzpiano beim "Jazzworkshop Fürth" und begleitet die Jazzchöre der Sängerin Susanne Schönwiese.

1998 war er Preisträger des IHK-Wettbewerb und 1999 Preisträger der Yehudi Menuhin-Stiftung.